Thursday, 2/4/2020 | 12:41 UTC+2

Miss-Verständnis: Was bringt ein Misswahl-Casting?

Bericht von Sepp Liosz über Casting und Misswahlen

 

Die 19-Jährige Olena Kamp aus Hofheim am Taunus will beim Wettbewerb “Miss Wiesbaden” teilnehmen.

Es ist früh am Morgen, als Olena zum Casting am Spielkasino in Wiesbaden erscheint. Die 19-jährige Abiturientin aus Hofheim marschiert gerade vom Hauptbahnhof zu ihrem 1. Casting, wo sie an einem dreistündigen Laufstegtraining teilgenommen hat. Sie zählt zu dem Trupp 20 junger Frauen, die sich für ein Finale des Castings der „Miss Wiesbaden“ befähigt haben.

Stundenlang unterwegs zum Casting

In 4 Monaten wird das frische Gesicht der Hessenmetropole gekürt. Seit 12 Stunden ist sie momentan schon Unterwegs. Bis in die letzten Stunden des Tages übte sie zusammen mit einer professionellen Coacherin, vornehm über den Catwalk zu laufen. Gemeinsam mit ihr schuf sie eine neue Choreographie, die ihren Charakter bestmöglich zur Wirkung bringt. Etliche Schönheitsköniginnen würden sie beneiden, die 1,77 Meter große hübsche Frau die mit einer Traumfigur und ihren blonden Haaren eine gewisse Ausstrahlung beweist. Sogar nach einem harten Tag wie dem heutigen wirkt sie klar im Kopf und lacht viel. Olena sei meistens gut drauf und zügig für Dinge zu begeistern, sagen ihre Kolleginnen.

 

Erstes Fotoshootng mit 14

Seit sie mit 14 Jahren während ihres Praktikums von der Frankfurter Fotografin Magi zum ersten Mal profihaft fotografiert wurde, mag sie es sich vor der Kamera und vor Publikum zu zeigen. Eindringlich lässt sie uns wissen, dass Sie sich gern aufwendig geschminkt in noblen Klamotten zeigen will. In dem Fall ist es egal, ob eine Frau oder ein Mann als Fotograf auf den Auslöser drückt. Längstens ist es dann vorbei, wenn die ersten Bilder im Web landen und Olena sich vor Komplimenten kaum retten können wird, dann wird sie sich ihres Talents bewusst sein. Sie gesteht uns „Ich habe auch nachgedacht, mich bei Castingagenturen zu bewerben. Aber ich hatte noch nicht den Mumm dafür.“

Sie entschied sich das Abitur abzubrechen und sich künftig auf das Modeln zu konzentrieren, denn das sein nun klar ihre Leidenschaft. Für Olena ist es der Weg zu einer Selbstverwirklichung, bei dem sich junge Frauen sehr gut entwickeln können und etwas Neues ausprobiert werden kann. „Immer nach einem Shooting sehe ich Bilder, die mir eine absolut positive Stimmung verschaffen. Meine Freundinnen entdecken Ausdrücke und Posen, die ich eigentlich gar nicht erwartet hatte.“

Miss Wiesbaden

Auf die Miss Wiesbaden Wahl wurde sie rein zufällig über das Internet aufmerksam, sie meldete sich spontan mit einer Bewerbung an und qualifizierte sich auf Anhieb fürs Finale. Bei Probeaufnahmen in Idstein und Main lernte sie viele andere Kandidatinnen kennen, die sich bei der Jury um den Titel bemühen müssen. Terz unter den jungen Frauen gebe es nicht. „Miteinander läuft das Meiste sehr harmonisch“, sagt sie. „Ich will die neue Miss Wiesbaden werden“, sagt Olena siegessicher und träumt davon, die Krone nach Hofheim zu holen. Dabei will sie auch als Botschafterin versteht werden, denn es gibt zahlreiche weitere Schönheiten in ihrem Heimatort: „Ich stamme aus einem bezaubernden Ort mit Blick auf den Main, der in ganz Hessen bekannt ist und ich will Hofheim zu einem Ort machen, den jeder kennt und in Erinnerung haben soll.“ Das wird sich sicher ändern, wenn Olena an einem Sonnabend die neue „Miss Wiesbaden“ wird.

Die „Miss Wiesbaden“ ist ein frisches Gesicht aus der hessischen Landeshauptstadt und repräsentiert Wiesbaden bei Charity-Events und öffentlichen Veranstaltungen. Ob der Titel einer Misswahl einer Karriere als Model zu bevorzugen ist hängt von jeder Anwärterin selber ab. Jedoch sind schon viele Teilnehmerinnen reich oder berühmt geworden. Jeder sollte seine Chance testen wie es sich anfühlt und ob man so mit der Öffentlichkeit leben möchte.

 
About

POST YOUR COMMENTS

Your email address will not be published. Required fields are marked *